Skip to content

Quality Gate 4200

100%-Inlineprüfungen für Querträger, Tragrahmen, Achsen und vieles mehr.

Wichtige Fakten
Taktzeit
  • Messgeschwindigkeit: bei Automatikbetrieb hunderte 3D-Punkte (x,y,z) in weniger als 30 Sekunden, abhängig von Linienautomation und Bauteilaufnahme
Präzision
  • Wiederholbarkeit: gewöhnlich +/- 0,02 mm mit realen Bauteilen
  • Messsystemanalyse nach Verfahren 1 und Verfahren 2/3 unter Einsatz realer Bauteile
  • Selbstdiagnostizierende Messungen mit Hilfe von Multikamera-Korrelationsberechnungen
Maximale Abmessungen der Bauteile
  • Standardsystem: 1500 x 900 x 600 mm (L/B/H)
  • Twin-System: maximale Länge der Bauteile (z.B. Bodengruppenmodule): maximal ca. 2500 mm
Prüfungen
  • 3D-Messung mit x,y und z-Daten für jedes Merkmal
  • Berechnung von Winkeln, Abständen usw.
  • Visuelle Prüfung inklusive Präsenz- und Positionscheck von Komponenten wie Klippmuttern oder Schweißbolzen und -muttern
Zu prüfende Bauteile
  • Querträger: geschweißter Stahl, geschweißtes Aluminium, Magnesiumguss
  • Tragrahmen: geschweißter Stahl oder Aluminium
  • Verbundlenkerachsen mit Sturz- und Spurwinkelmessung
  • Andere Karosserie- und Fahrwerksteile mit ähnlichen Eigenschaften
Systemkonfigurationen

AD1 42: Automatiktor

Einseitige Bauteilzuführung per Roboter.

AD 2 42: Zwei Automatiktore

Bauteilzuführung per Roboter von einer Seite und Bauteilentnahme per Roboter von der anderen Seite. Dies erlaubt schnellere Taktzeiten.

AS1 42: Automatisches Einzelshuttle

Steuerung des Shuttle durch Linienautomation.

Bauteile werden per Roboter auf die Bauteilaufnahme des Shuttles geladen.

 

AS1 42 MCK: Manuelles Einzelshuttle mit HMI-Kit

Manuelle Bauteilzuführung. Das Shuttle hat ein Antriebssystem, das mittels eines Bedienterminals (UIT) gesteuert wird.

Sicherheits- und Lichtschranken sind im Preis inbegriffen.

 

MS1 42: Manuelles Einzelshuttle

Bauteilzuführung und Shuttle im Manualbetrieb.

AS2 42: Automatisches Twinshuttle

Ein Twinshuttle-System empfiehlt sich, wenn zwei unterschiedliche Bauteile parallel geprüft werden sollen. Die beiden Shuttle können mit unterschiedlichen Bauteilaufnahmen ausgestattet werden.

Steuerung der Shuttle durch Linienautomation.

Bauteile werden per Roboter auf die Bauteilaufnahme des Shuttles geladen.

 

AS2 42 MCK: Manuelles Twinshuttle mit HMI-Kit

Manuelle Bauteilzuführung. Die Shuttle haben ein Antriebssystem, das mittels eines Bedienterminals (UIT) gesteuert wird.

Sicherheits- und Lichtschranken sind im Preis inbegriffen.

 

MS2 42: Manuelles Twinshuttle

Bauteilzuführung und Shuttle-Betrieb manuell, ein Kit für Handbetrieb, um zu gewährleisten, dass stets ein Shuttle nach dem anderen eingeführt wird.

AD1 42-2: Twinmodulsystem mit Automatiktor

Twin-Unit für Bodengruppen.

Einseitige Bauteilzuführung per Roboter.

 

AD2 42-2: Großsystem mit zwei Automatiktoren

Twin-Unit für Bodengruppen.

Bauteilzuführung per Roboter von einer Seite und Bauteilentnahme per Roboter von der anderen Seite. Dies erlaubt schnellere Taktzeiten.